Von Glatten und Krummen…

21. Februar 2011 at 1:40 pm (Allgemeines, Bücher, Gesellschaft, Politik, Uncategorized)

Es braucht die Glatten und die Graden
damit die Krummen und die Schiefen
auch einen Grund zum Klagen haben
dass sie zu glatt wär, diese Welt
und jedes Feld zu grad bestellt
und das wär schwerlich zu ertragen.


Es braucht die Glatten und die Graden

sie halten diese Welt in Schuss
mit all den Zäunen und all den Uhren
mit all dem Soll und all dem Muss.
Sie nehmen Maß mit Zoll und Faden
sie hängen einen toten Barden
und geben uns ein Feindbild ab.

Es braucht die Glatten und die Graden
denn wenn die Krummen und die Schiefen
auf dieser Welt das Steuer hielten
die Fahrt sie ging wir könnten wetten
mit Wucht direkt voll in den Graben.
Es braucht die Glatten und die Graden
damit die Krummen und die Schiefen
auch einen Grund zum Klagen haben.

aus „Tag der geschlossenen Tür“ von Rocko Schamoni

Übrigens: Rocko Schamoni liest am 17. Mai 2011 im Metro in Kiel. Nix wie hin!

Permalink Schreibe einen Kommentar

Little Big Love

17. Februar 2011 at 12:19 pm (Allgemeines, Musik und Film, Uncategorized, Zu Hause)

Eine der traurigsten Geschichten, die das Leben je geschrieben hat…

Permalink Schreibe einen Kommentar

Leitl, müaßt’s lustig sei!

31. Dezember 2010 at 2:27 pm (Allgemeines, Musik und Film, Uncategorized, Zu Hause)

Mit diesem „Zwiefachen“  wünsche ich Euch allen einen fröhlichen Rutsch und ein glückliches, sorgenfreies, unbeschwertes neues Jahr 2011!

Leit, Leitl, müaßts lustig sei
derfts ja net traurig sei
denn mit der Traurigkeit kimmt ma net weit.

So wia der Acker is, so, grad a so werdn die Ruabn
und wia der Vata is, so wern die Buabn.

Permalink Schreibe einen Kommentar

Uhhh es schneit. All right – it’s Weihnachtszeit.

13. Dezember 2010 at 2:21 pm (Allgemeines, Musik und Film, Uncategorized, Zu Hause)

Ich wünsche Euch allen einen stressfreien Endspurt  zum Weihnachtsfest!

Permalink Schreibe einen Kommentar

Dem Gefühl im allgemeinen

21. November 2010 at 2:21 pm (Allgemeines, Musik und Film, Uncategorized, Zu Hause)

Ich hab den Ärger gefressen
und den Stress endlich satt
Ich will die Angst vergessen
weil die hier nichts zu suchen hat

Ich bin in Herzen gewesen
und wieder raus gegangen
Ich war außer mir
und hab mich wieder gefangen

Mir hat das Herz geschlagen
und wäre fast aufgesprungen
Und an anderen Tagen
da war sein Puls fast ganz verklungen

Ich hab von Liebe gehört
und manchmal frag ich mich auch
ob die wohl in den Kopf gehört
Oder kommt sie aus dem Bauch?

Und mit Blicken in den Spiegel
könnt ich schwören, dass in meinem Gesicht
mir andere erscheinen

Ich widme dieses Lied dem Gefühl im allgemeinen.

Rainer von Vielen

Permalink Schreibe einen Kommentar

Halloweeeen! I’m the fly in your soup…

31. Oktober 2010 at 1:47 pm (Allgemeines, Musik und Film)

I’m the fly in your soup
I’m the pebble in your shoe
I’m the pea beneath your bed
I’m a bump on every head
I’m the peel on which you slip
I’m a pin in every hip
I’m the thorn in your side
Makes you wriggle and writhe

And it’s so easy when you’re evil
This is the life, you see
The Devil tips his hat to me
I do it all because I’m evil
And I do it all for free
Your tears are all the pay I’ll ever need

„When You’re Evil“  Voltaire

Permalink Schreibe einen Kommentar

Zum Glück Kastanien

15. September 2010 at 1:20 pm (Allgemeines, Uncategorized, Zu Hause)

Nicht nur in Biergärten sind Kastanienbäume unentbehrlich. Die erste Kastanie, die Du im Herbst findest und aufbewahrst, bringt bekanntlich Glück und macht Dich für Deinen Liebsten oder Deine Liebste einfach unentbehrlich. Zwei Kastanien solltest Du immer bei Dir tragen, denn sie sorgen dafür, dass das Geld nie ausgeht.

Ich hab vorgesorgt und sehe nun dem kommenden Jahr mit Zuversicht entgegen!



Leider sind fast alle Kastanienbäume in unserer Gegend durch die Miniermotte stark geschädigt. Ein wirksames Mittel ist, das Herbstlaub, in dem der Mottennachwuchs überwintert, gründlich zu entfernen und zu vernichten. Dadurch kann der Befall im nächsten Jahr um 2/3 gemindert werden. Also in den nächsten Wochen kräftig Laub harken, damit die Kastanien und damit  Glück und Wohlstand für die nächsten Jahre gesichert sind!

Permalink Schreibe einen Kommentar

Kirschen gibts an Sommertagen und bis zum Abend scheint die Sonne hell..

11. August 2010 at 3:50 pm (Allgemeines, Musik und Film, Uncategorized)

Ich wünsch‘  Dir alle Tage, dass Dein Licht hell brennt
und einen der Dich auffängt wenn Du fällst.
Im Sommer einen Baum, der voller Kirschen hängt
und einen den Du liebst auf dieser Welt
.

Aus der CD „Caruso“ von Nils Koppruch



Permalink Schreibe einen Kommentar

Weltkatzentag

8. August 2010 at 10:13 am (Allgemeines, Katzen, Uncategorized, Zu Hause)

Heute ist Weltkatzentag 2010.  Ein herzlicher Gruß an alle KatzenfreundInnen!


Permalink 1 Kommentar

Ein Wort zum Sonntag

11. Juli 2010 at 8:17 am (Allgemeines, Gesellschaft, Musik und Film, Uncategorized)

Was es ist, was es ist? Es ist sonnenklar.
Was es ist, was es ist? Es ist einfach wahr!

Permalink Schreibe einen Kommentar

« Previous page · Next page »